04.05.2018

Erste Trainingseinheit in Hamburger WM-Arena

Champions League Final Four an der Elbe

Nach gut vier Stunden Fahrt ist der sechsfache Champions League Sieger RSV Lahn-Dill am Donnerstagmittag entspannt und sicher in der WM-Stadt Hamburg angekommen. Die 26-köpfige Delegation hat vor den Toren der Hansestadt in Maschen Quartier bezogen und hat im Vorfeld des IWBF Final Four 2018 am Donnerstagabend eine erste Trainingseinheit in der rund 20 Kilometer entfernten Inselpark-Arena im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg absolviert.

Im ruhigen Hamburger Süden bereit sich das Team um Kapitän Michael Paye nun in aller Konzentration auf die bevorstehende Halbfinalaufgabe am Freitagabend um 20 Uhr gegen den zweiten deutschen Vertreter Thuringia Bulls vor. Bereits zuvor um 17:30 Uhr steigt das zweite Semifinalduell zwischen dem spanischen Titelverteidiger CD Ilunion Madrid und dem letztjährigen Finalisten Unipol Briantea ´84 Cantu aus Italien. Zeitgleich bereitet sich mit der HSG Wetzlar ein zweiter Bundesligist aus der Sportstadt Wetzlar auf seine Aufgabe in der Hansestadt vor. Die Handballer treffen am Samstag in der Barclaycard-Arena im Halbfinale des DHB-Pokals auf den Ligakonkurrenten TSV Hannover-Burgdorf und träumen ebenso vom Finaleinzug in ihrem Final Four.

Beide Halbfinalspiele der IWBF Champions League, wie auch die Endspiele am Samstag, sind live auf dem YouTube WM-Kanal zu sehen!

Erste Trainingseinheit in der Hamburger WM-Arena, wo heute Abend das Halbfinale in der IWBF Champions League steigt.Ankunft an der Inselpark-Arena (Fotos: Armin Diekmann).