11.05.2018

Kai Möller wechselt von der Elbe an die Lahn

27-jähriger Nationalspieler kommt von der BG Baskets Hamburg

Nach Center Jan Gans hat der RSV Lahn-Dill einen weiteren Neuzugang für die neue Saison an Bord. Von Ligakonkurrent BG Baskets Hamburg wechselt Nationalspieler Kai Möller nach Wetzlar und schließt sich den Wetzlarer Rollstuhlbasketballern an.

Der 27-jährige Junioren-Weltmeister von 2013 ist ein sehr physischer Spieler, der für seine Klassifizierung mit 3,0 Punkten zudem groß gewachsen ist. In den vergangenen zwei Spielzeiten trug der in Ellingstedt bei Schleswig geborene Möller das Trikot der BG Baskets Hamburg.

Bereits als Neunjähriger startete seine Karriere beim heimischen SV Adelby und führt ihn nun unteranderem über die Stationen Zwickau, Hannover und FCK Rolling Devils nach Mittelhessen. In der Saison 2012/2013 stand das Nordlicht zudem im Kader von Unipol Briantea ´84 Cantu und feierte mit den Italienern das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg.

Den größten Erfolg seiner Karriere feierte Kai Möller jedoch im Trikot der deutschen Nationalmannschaft, als er 2012 Junioren-Europameister wurde und im Jahr darauf sogar zusammen mit dem RSV-Trio Böhme, Dreimüller und Huber den U23 WM-Titel gewann. Mit der A-Nationalmannschaft nahm er 2016 an den Paralympics in Rio de Janeiro teil und gewann mit der deutschen Auswahl im letzten Jahr auf Teneriffa Bronze.

„Bei Kai Möller dürfen wir uns auf einen sehr engagierten Spieler freuen, der seine physischen Attribute in die Waagschale werfen wird“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck: „Kai passt von seiner offenen Art und seinem Engagement bestens in unser Team. Mit ihm haben wir nach der Verpflichtung von Center Jan Gans ein weiteres wichtiges Mosaikteilchen für die neue Spielzeit 2018/2019 zusammen.

Und auch Kai Möller selbst freut sich auf die neue sportliche Herausforderung beim Deutschen Rekordmeister: „Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung mit einem europäischen Spitzenteam Erfolge zu erzielen und in Strukturen arbeiten zu können, die sich über lange Jahre bewährt haben. Ich werde alles daransetzen, meine gesamte Kraft und Leidenschaft einzubringen“.

Kai Möller im Einsatz für Deutschland (Foto: Andreas Joneck).