14.05.2019

Peyman Mizan ist Neuzugang Nummer drei

Iranischer Junioren-Nationalspieler gilt als großes Talent

Nach Michael Auprince und Simon Brown kann der RSV Lahn-Dill seinen dritten Neuzugang für die Saison 2019/2020 vermelden. Der iranische Junioren-Nationalspieler Peyman Mizan wird ab dem Sommer nicht nur das Trikot der Lahn-Dill Skywheelers in der 2. Bundesliga, sondern auch das des deutschen Rekordmeisters RSV Lahn-Dill tragen.

Der erst 19-Jährige gilt als großes Talent und hat dieses bereits bei seinen Einsätzen im Kooperationsteam des RSV gezeigt. Der nächste Schritt für den in Teheran geborenen 2,5-Punkte-Spieler ist nun das Erstligateam von Cheftrainerin Janet McLachlan. Seit dem vergangenen Jahr lebt Peyman Mizan in Wetter bei Marburg und hat in dieser Zeit bereits fließend Deutsch gelernt. Bis Ende 2017 gehörte er der erfolgreichen iranischen U22-Nationalmannschaft an und spielte in seinem Heimatland für den Isfar Club Ghom, rund 150 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran.

„Peyman ist ein sehr talentierter Spieler und ein Musterbeispiel für Integration. Mit seinem enormen Willen, seiner Leistungsbereitschaft und zielstrebigen Art, stehen ihm in der RBBL alle Türen offen und wir freuen uns sehr, dass er den Weg zu uns gefunden hat“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck zum dritten Neuzugang des Teams für die kommende Spielzeit 2019/2020.

Peyman Mizan (Foto: Armin Diekmann).