04.05.2017

RSV-Delegation sicher auf Teneriffa gelandet

Am Montag zu Gast in der hr-Sendung "heimspiel"

Der frisch gebackene deutsche Double-Sieger RSV Lahn-Dill ist am Donnerstag sicher auf Teneriffa gelandet, wo am Freitagabend das Champions League Halbfinale auf die Mittelhessen wartet. Nach rund 3.600 Flugkilometern landete die 23-köpfige RSV-Delegation samt ihrer knapp eine Tonne Gepäck sicher auf dem Aeropuerto de Tenerife Sur Reina Sofía.

Die gute Nachricht dabei, das gesamte Sportequipment ist trotz zahlreicher Diskussionen auf den Flughäfen Frankfurt und Madrid letztendlich sicher und vor allem vollständig und in bestem Zustand auf der Kanareninsel angekommen. Cheftechniker René Dietsch brachte es noch am Donnerstag persönlich in den Pabellon Polideportivo Las Torres, wo am Freitagabend um 20:15 Uhr Ortszeit (21:15 Uhr MESZ) der italienische Meister Briantea ´84 Cantu auf die Wetzlarer Rollis wartet.

Livestats und ausführliche Informationen zum IWBF Champions League Final Four 2017 finden Sie auf www.rsvlahndill.de. Einen Rückblick auf die Dienstreise und die gesamte Saison sendet das Hessische Fernsehen zudem in seinem Format „heimspiel“ am Montag um 22:45 Uhr aus. Live im Studio in Frankfurt ist dann die gesamte Mannschaft des RSV Lahn-Dill.

Iberia-Express brachte den RSV von Madrid nach Teneriffa.Gepäckdiskussionen auf dem Flughafen Frankfurt.Am Ende sind alle wohlbehalten vor Ort (Fotos: Sven Köppe, Andreas Joneck).
 
 
 
 
 

Dialog - Unsere Geschäftsstelle


Sie haben eine Frage? Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail und natürlich auch persönlich zur Verfügung

 

» Jetzt Kontakt aufnehmen