02.10.2017

Spitzenspiel kommt für beide Seiten zu früh

Am Dienstag warten bereits die Thuringia Bulls in Erfurt

Auf dem hohen Erfolg vom ersten Spieltag in Köln ausruhen konnte sich der RSV Lahn-Dill nicht, denn das Trainergespann Ralf Neumann und Janet McLachlan hatte bereits am Sonntagvormittag zum nächsten Training geladen, denn schon am Dienstag wartet der erste absolute Härtetest der Saison wartet. Am Tag der deutschen Einheit gastieren die Mittelhessen um 16:30 Uhr in der Messehalle Erfurt beim Rivalen RSB Thuringia Bulls, dem Vizemeister der Vorsaison.

Die Thüringer, die für die Niederlagen in der Playoff-Finalserie wie im DRS-Pokalendspiel auf Revanche aus sind, haben im Sommer ihren Kader umgebaut. Zwar verließ mit dem Schweden Joakim Linden die zentrale Spielfigur die Bulls, doch mit dem Trio Matt Scott, Jitske Visser und Jake Williams hat das Team von Trainer Michael Engel auf dem Transfermarkt überaus hochwertig zugeschlagen. Mit den beiden US-Paralympicssiegern, der niederländischen Europameisterin und dem vierten Neuzugang Andrej Bondarenko aus dem russischen Tjumen, gehen die Thüringer am Dienstag nominell als leichter Favorit ins Rennen.

Dies vor allem, da der RSV weiterhin auf seinen japanischen Scharfschützen Hiroaki Kozai verzichten muss und damit ein elementares Spielelement fehlen wird. Doch nicht nur für den RSV Lahn-Dill kommt dieses Kräftemessen zu früh, denn beide Teams sind in dieser frühen Phase der Saison weder richtig eingespielt noch in Bestform. „Ich verlange von meiner Mannschaft am Dienstag in Erfurt keine Wunderdinge, aber vollen Einsatz, höchste Konzentration und Willen, dann sehen wir wo wir aktuell stehen“, so Ralf Neumann im Vorfeld dieses prestigeträchtigen Duells der beiden besten deutschen Mannschaften der letzten Jahre.

 

Wer den RSV Lahn-Dill beim Auswärtsspiel am Dienstag um 16:30 Uhr in Erfurt unterstützen möchte, kann sich sein Ticket für die Messehalle Erfurt online sichern. Der Gästeblock befindet sich im Bereich „R“. Das Team freut sich über eure Unterstützung! Im Anschluss an die Partie kommt es in der Messehalle noch zum BBL-Duell zwischen den Gotha Rockets und den EWE Baskets Oldenburg.

Rollstuhlbasketball-Feiertag in Erfurt! (Foto: Armin Diekmann).
 
 
 
 
 

Dialog - Unsere Geschäftsstelle


Sie haben eine Frage? Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail und natürlich auch persönlich zur Verfügung

 

» Jetzt Kontakt aufnehmen