11.09.2018

SWG und RSV verlängern ihre Partnerschaft

Beide Partner gehen in die gemeinsamen Jahre Nummer 14 bis 16

Gut 130 Partner weist die große RSV-Sponsoringfamilie aktuell auf. Viele Partnerschaften bestehen dabei seit vielen Jahren, gar Jahrzehnten. Eine davon ist die erfolgreiche Kooperation mit der Stadtwerke Gießen AG (SWG), die beide Seiten nun für weitere drei Jahre verlängert haben. Die SWG veröffentlichte hierzu eine offizielle Pressemitteilung, die wir gerne übernehmen und den Dank für nunmehr 16 Jahre der Zusammenarbeit uneingeschränkt zurückgeben.

Offizielle Pressemitteilung der SWG:

Die Region Mittelhessen bietet inzwischen viele Teams, die mit attraktivem Sport auf höchstem Niveau begeistern. Eines davon: die erste Mannschaft vom RSV Lahn-Dill. Die in Wetzlar beheimateten Rollstuhlbasketballer halten mit 13 deutschen Meisterschaften und 14 Pokalsiegen – den letzten davon gab es in diesem Jahr – alle nationalen Rekorde. Dazu kommen jede Menge Erfolge auf internationalem Parkett: sieben Mal Europacup-Sieger, Weltpokal-Sieger und einige mehr.

Für derartige Erfolge über so lange Zeit braucht es hochprofessionelle Strukturen. Eben die gibt es beim RSV Lahn-Dill schon viele Jahre – auch dank des Engagements der Stadtwerke Gießen (SWG), die schon seit 2005 als Sponsor der Wetzlarer Korbjäger aktiv sind. „Von Anfang an hat uns der Verein mit seiner Professionalität überzeugt“, erinnert sich Ina Weller, Leiterin der Abteilung Marketing und Vertrieb bei den SWG. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass die beiden langjährigen Partner ihre Zusammenarbeit um weitere drei Jahre verlängern. Am 10. September unterschrieben Ina Weller, Stephanie Orlik, bei den SWG für das Sponsoring verantwortlich, und Andreas Joneck, Geschäftsführer der RSV Lahn-Dill Sportvermarktungs GmbH, zusammen mit Sven Köppe aus dem RSV-Management einen entsprechenden Vertrag.

Das Besondere daran: Die SWG treten in der Saison 2018/2019 erstmals nicht nur als Premiumpartner, sondern zudem noch als offizieller Energiepartner auf. „Wir sind sehr froh, dass sich die Stadtwerke Gießen entschlossen haben, uns weiterhin zu unterstützen“, sagt Andreas Joneck. „Besonders freut uns, dass die SWG ihre Aktivitäten sogar noch ausgebaut haben.“

Bleibt zu hoffen, dass der RSV Lahn-Dill auch künftig so erfolgreich aufspielt, ob in nationalen oder internationalen Wettbewerben. Die Weichen dafür sind jedenfalls gestellt. Die Mannschaft überzeugt wie immer mit einer Top-Besetzung auf allen Positionen und wird vom Trainer- und Betreuerstab schon seit Wochen akribisch auf die kommende Saison vorbereitet. Es lohnt sich deshalb, gleich zu Beginn der neuen Spielzeit einmal in Wetzlar vorbeizuschauen, wenn die Rollstuhlbasketballer eines ihrer Heimspiele in der Bundesliga absolvieren. Fakt ist: In Sachen Action und Spannung stehen die Basketballer in den Rollstühlen ihren laufenden Kollegen in rein gar nichts nach. Und wenn alles klappt wie geplant, fahren die Wetzlarer auch in der nächsten Saison wieder reichlich Heimsiege ein.

Unterzeichnen den neuen Vertrag, v.l.: Stephanie Orlik-Stange, Andreas Joneck, Ina Weller und Sven Köppe (Foto: Thore Dageförde).