03.01.2018

Vertrag mit Bell vorzeitig bis 2021 verlängert

28-jähriger US-Paralympicssieger bleibt langfristig in Wetzlar

Der dreizehnfache deutsche Meister RSV Lahn-Dill hat direkt zu Beginn des neuen Jahres den Vertrag mit US-Center Brian Bell vorzeitig um drei weitere Jahre verlängert. Der 28-jährige Paralympicssieger bleibt damit mindestens bis zum Sommer 2021 im Dienst des mittelhessischen Champions League Siegers.

„Wir freuen uns mit diesem Schritt langfristig und mit viel Kontinuität Planungssicherheit geschaffen zu haben. Brian ist ein großartiger Team- wie Weltklassespieler mit viel internationaler Erfahrung“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck, der ergänzt: „Fans und Verein werden noch viel Freude an ihm haben“. Und auch der in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama geborene Bell freut sich über die vorzeitige Vertragsverlängerung. „Meine Familie und ich fühlen uns in der Mannschaft wie in der Region sehr wohl und freuen uns hier jetzt mittelfristig heimisch zu werden zu können“, so der dreifache Familienvater, der in Gießen wohnt.

Brian Bell kam im Sommer 2017 vom italienischen Champions League Teilnehmer Briantea ´84 Cantu nach Hessen und ist in bisher 15 Pflichtspielen mit 231 Punkten für den RSV Lahn-Dill zu einem offensiven Schlüsselspieler geworden, über dessen Vertragsverlängerung auch RSV Head Coach Ralf Neumann glücklich ist: „Für uns ist diese frühzeitige Vertragsverlängerung ein super Nachricht, denn nun haben wir diese wichtige Frage noch vor der entscheidenden Saisonphase aus den Köpfen und können uns auf eine tolle Zeit mit Brian freuen.“

Brian Bell im Trikot der USA (Foto: NWBA).Die Bell-Family v.l.: Myles, Diane, Lia, Kaplan und Brian Bell (Foto: Andreas Joneck).
 
 
 
 
 

Dialog - Unsere Geschäftsstelle


Sie haben eine Frage? Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, per E-Mail und natürlich auch persönlich zur Verfügung

 

» Jetzt Kontakt aufnehmen