03.02.2018

Viertelfinalticket führt RSV nach Madrid

Kantersieg gegen Sarden schließt Champions League Gruppenphase ab

Der RSV Lahn-Dill steht zum 15. Mal in Folge unter den besten acht Teams in Europa. Mit einem 91:40 (23:15/37:25/65:36) Kantersieg gegen GSD Porto Torres buchten die Wetzlarer im letzten Spiel das Ticket ins Viertelfinale, in dem es die Mannschaft von Trainer Ralf Neumann nach Madrid verschlägt. In der spanischen Hauptstadt trifft der RSV Mitte März nun auf Besiktas Istanbul, Ilan Ramat Gan aus Israel und den Gastgeber und Titelverteidiger CD Ilunion Madrid.

Beim hohen Erfolg im abschließenden Gruppenspiel von Wetzlar gegen das Team aus der italienischen Serie A, zeigten sich Michael Paye & Co. noch einmal in bester Offensivlaune. Konnte der Gast in Durchgang eins noch ansatzweise Paroli bieten, ging Porto Torres nach dem Seitenwechsel unter. Topscorer war einmal mehr US-Boy Brian Bell, der in dieser Partie auf 24 Punkte und neun Rebounds kam.

Doch nicht nur der 28-jährige Bell überzeugte an diesem Wochenende, seine Kollegen Hiroaki Kozai und Annabel Breuer erhielten nach der Schlusssirene eine weitere hohe Auszeichnung. Zusammen mit Özgür Gurbulak, vom ebenfalls für das Viertelfinale qualifizierten Galatasaray Istanbul, sowie den beiden Briten Martin Edwards und Gregg Warburton von den Oldham Owls, wurden die beiden ins Allstar-Team der zwei Tage von Wetzlar gewählt.

Lahn-Dill: Brian Bell (24), Thomas Böhme (21), Hiroaki Kozai (14), Michael Paye (8), Felix Schell (8), Nico Dreimüller (4), Jan Haller (4), Dirk Köhler (4), Philipp Häfeli (2), Marian Kind (2), Annabel Breuer, Christopher Huber.

Porto Torres: Mortezza Gharibloo (18), Simon Munn (16), Bruno Falchi (2), Hussein Haidari (2), Luca Puccioni (2), Zymantas Bucinskas, Raimondo Canu, Domenico Elia, Beatrice Ion.

Das Allstar-Team von Wetzlar.Topscorer Brian Bell.Felix Schell (Fotos: Armin Diekmann).