11.12.2018

Wetzlars Sportplakette in Gold und Bronze

Team und Annabel Breuer belegen Platz drei bei der Sportlerwahl Wetzlar

Bei der 25. Auflage der traditionsreichen Sportlerwahl in Wetzlar belegte der RSV Lahn-Dill zwei stolze dritte Plätze in den Kategorien Sportlerin- und Mannschaft des Jahres. Zudem erhielten insgesamt zehn RSV-Athleten die Sportplakette der Stadt durch Oberbürgermeister Manfred Wagner überreicht.

Die Dichte an Leistungssport in Wetzlar sucht im Vergleich zur Einwohnergröße bundesweit ihres Gleichen, so formulierte es der ehemalige Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Hessen, Rolf Koch, während der Gala im Kasino der Sparkasse Wetzlar. Recht hatte er, denn einmal mehr war die international erfolgreiche Konkurrenz im Rennen um die begehrten Sportlertitel riesig.

So erhielten mit Thomas Böhme, Nico Dreimüller, Jan Gans, Christopher Huber, Marian Kind und Kai Möller in Bronze sowie Brian Bell, Annabel Breuer, Hiroaki Kozai und Michael Paye in Gold gleich zehn Akteure des RSV Lahn-Dill für ihre internationalen Erfolge die Sportplakette der Stadt Wetzlar.

Bei den Sportlerwahlen belegte das Team zudem Platz drei hinter den siegreichen Bundesligaruderern des Domstadt-Achters (RG Wetzlar) und den Zweitliga-Fussballerinnen des FSV Hessen Wetzlar. Platz vier ging an die Handballer der HSG Wetzlar.

Bei den Sportlerinnen des Jahres belegte Nationalspielerin Annabel Breuer ebenfalls einen sehr guten dritten Platz. Sportlerin des Jahres wurde mit der Leichtathletin Sophia Volkmer (TV Wetzlar) die Viertplatzierte der Olympischen Jugendspiele in Buenos Aires über 800m vor Fußballerin Jacqueline Klippert (FSV Hessen Wetzlar).

Sportler des Jahres wurde mit Kevin Krantz (Sprintteam Wetzlar), dem Deutschen Meister über 100m ebenfalls ein Leichtathlet. U22 Vize-Europameister Nico Dreimüller wurde Vierter.

Wir gratulieren allen Sportlern ganz herzlich zu ihrem Erfolg und drücken die Daumen für das Sportjahr 2019.