07.12.2018

Zweitligist Hamburg verzichtet auf Pokalspiel

Viertelfinalpartie Mitte Dezember entfällt

Die Viertelfinalpartie im DRS-Pokal zwischen Zweitligist BG Baskets Hamburg II und Titelverteidiger RSV Lahn-Dill, die für den 15./16. Dezember geplant war, wird nicht stattfinden. Grund hierfür ist ein Teilnahmeverzicht der Norddeutschen, wie Spielleiter Peter Röder (Nürnberg) mitteilte. Aufgrund des ausgesprochenen Teilnahmeverzichts durch die Hanseaten wurde das Pokalspiel durch den Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) aktuell mit 20:0 für die Mittelhessen gewertet.

„Dies ist natürlich sehr enttäuschend, denn jeder Sportler wünscht sich natürlich auch eine sportliche Entscheidung“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck, der weiter ausführt: „Aber natürlich haben wir diese Entscheidung zu respektieren und dies werden wir natürlich auch tun. Weitere Informationen oder Gründe für den Rückzug liegen uns nicht vor, deshalb werden wir uns auch an Bewertungen und Spekulationen nicht beteiligen“.