28.10.2017

Hiroaki Kozai kommt mit Bronze im Gepäck

RSV-Neuzugang führt Japan zur WM 2018 in Hamburg

Der Japaner Hiroaki Kozai, Neuzugang des RSV Lahn-Dill, hat sich mit seiner Nationalmannschaft für die WM 2018 in Hamburg qualifiziert. Bei den Asien-Ozenanien Meisterschaften in der chinesischen Hauptstadt Peking führte der 29-jährige Japaner sein Team am Ende als Topscorer zu Bronze.

Damit qualifizierte sich Japan hinter den siegreichen Australiern und dem Silbermedaillengewinner Iran ebenso wie Südkorea, das im Spiel um Platz drei der Mannschaft von Kozai mit 54:68 unterlag, für die Weltmeisterschaften 2018. Diese finden im kommenden Jahr vom 18. bis 26. August erstmals auf deutschem Boden in Hamburg statt.

Der neue Guard des RSV Lahn-Dill, der nach der Vorbereitungsphase in Wetzlar, Ende September zu seiner Nationalmannschaft nach Fernost reiste, avancierte dabei mit 88 Punkten in fünf Spielen zum erfolgreichsten Schützen der japanischen Auswahl und unterstrich damit vor allem seine offensiven Qualitäten. Eine Nominierung für das Allstar-Team in Beijing war damit nur noch eine Formsache. Nach Erfolgen über Kuwait (96:21), Hongkong (107:12) und dem Irak (95:34), unterlag Japan im Halbfinale dem Iran hauchdünn mit 76:80. Kölns Akira Toyoshima und Naohiro Murakami erzielten 19 bzw. 15 Punkte, der ehemalige Hamburger Reo Fujimoto 68 Zähler.

Damit hat sich mit Hiroaki Kozai ein weiterer RSV-Spieler für die WM in der Hansestadt qualifiziert. Die beiden US-Amerikaner Brian Bell und Michael Paye sowie die deutsche Herrenauswahl mit Bronze bei der EM 2017 auf Teneriffa haben ihre Tickets bereits in der Tasche. Der RSV gratuliert stolz seinen internationalen Athleten!

Letzter Kontinentalverband ist nun Afrika, deren Meisterschaft Ende November im südafrikanischen Durban stattfindet. Hiroaki Kozai wird nun am Mittwoch aus Tokio kommend in Frankfurt zurückerwartet und kann seine Premiere im RSV-Trikot nur drei Tage später im Heimspiel gegen den BSC Rollers Zwickau feiern.

Hiroaki Kozai mit der Nummer 55 im Trikot der japanischen Nationalmannschaft (Foto: Shingo Ito).Bronze für Japan (Foto: Nicolai Zeltinger).
 
 
 
 
 

Dialogue - Our Office


Any questions? We are available via phone, E-Mail and of course personally

 

» contact